Kraftwerkspark III von Green City Energy zahlt Zinsen und sichert Kraftwerke

Kraftwerkspark III von Green City Energy
Kraftwerkspark III von Green City Energy bietet Anlegern feste Zinsen mit Erneuerbaren Energien über 9 oder 19 Jahre Laufzeit ab 5.000 Euro.

11. Juli 2017: Die Anleihe Kraftwerkspark III von Green City Energy kann eine erfolgreiche Entwicklung der Emission aufweisen. Neben weiterer inhaltlicher Erfolge wurden nun auch erstmals die Zinsen an alle bisherigen Anleger überwiesen. Der Zeichnungsstand stieg auf rund 36 Mio. Euro an.

Leistungsbilanz 2016: Green City Energy stehts zuverlässig bei Zinszahlungen

Mehrere hundert Anleger haben inzwischen rund 36 Mio. Euro der Anleihe gezeichnet. Die Emittentin hat mit der kürzlich erfolgten Verlängerung der Emission auch das Volumen der Tranche A auf bis zu 55 Mio. Euro erhöht. Aktuell und auch in der Vergangenheit ist Green City Energy ihren Verpflichtungen aus Anleihe- und Genussrechtsemissionen immer pünktlich und zuverlässig nachgekommen: 100 % der zur Rückzahlung fälligen Nennbeträge wurden geleistet und sämtliche Zinszahlungen prognosegemäß erfüllt.

Weitere Kraftwerke erfolgreich gesichert

Zusätzlich zu den bereits erworbenen Windparks, Wasserkraftwerken und Solaranlagen konnte die Geschäftsführung aktuell weitere Anlagen erwerben und sichern, über die in Kürze im Detail berichtet wird. Green City Energy bleibt damit dem Anspruch treu, für das im Kraftwerkspark III eingeworbene Kapital direkt in entsprechender Höhe werthaltige Investitionen verfügbar zu haben. 

Einen Überblick über die bereits erworbenen und geplanten regenerativen Kraftwerke finden Sie
im Portrait des Kraftwerkspark III.

Kraftwerkspark III - grüne Wertpapiere mit bis zu 5% p.a. Verzinsung

  • Tranche A: Verzinsung 4% p.a.
    Laufzeit 9 Jahre, Rückzahlung 100%

  • Tranche B: Verzinsung 5% p.a.
    Laufzeit 19 Jahre, Rückzahlung 105%

  • Mindestzeichnung: ab 5.000 Euro, kein Agio

Grüne Wertpapiere von erfahrenem Emissionshaus

Green City Energy hat bis heute insgesamt 23 Geschlossene Fonds, fünf Genussrechte, eine Namensschuldverschreibung und vier Inhaberschuldverschreibungen begeben und erfolgreich platziert. Bis Mitte 2016 hatten dabei rund 5.000 Anlegerinnen und Anleger ca. 160 Mio. Euro in die regenerativen Kraftwerke des Unternehmens aus München investiert und dadurch rund 376 Millionen Investitionsvolumen in Erneuerbare Energien ausgelöst.

Weitere Informationen und die Anforderungsmöglichkeit der Zeichnungsunterlagen finden Sie im ausführlichen Portrait "Green City Energy Kraftwerkspark III".

Quelle: Green City Energy AG, eigene Quellen

 

Kraftwerkspark von Green City Energy

Green City Energy - grüne Wertpapiere aus München

Die Gründung von Green City Energy in München basierte auf der Überzeugung, dass der globale Klimawandel nur durch den Umstieg auf eine auf Erneuerbaren Energien basierenden Energieversorgung auf ein erträgliches Maß beschränkt werden kann. Seit dem Gründungstag haben die Münchener schon viel bewegt: Hunderte regenerativer Kraftwerke speisen täglich Tausende Kilowattstunden Ökostrom ins Stromnetz ein. Mehrere tausend Anleger aus der Region und ganz Deutschland haben diese Entwicklung mitfinanziert.

Risikostreuung als Investitionskonzept

Das Investitionskonzept der Green City Energy Kraftwerksparks sieht den Aufbau eines regenerativen Kraftwerksportfolios mit dutzenden Kraftwerken verschiedener Technologien in mehreren Ländern Westeuropas vor. So wird gezeigt: Eine saubere Energiezukunft ist machbar.

Quelle: Green City Energy AG